Archiv des Autors: admin

Spvgg Allersdorf 2:1 TSV Grafling

Nach den heftigen Niederlagen gegen Achslach und Aschenau sowie dem knappen Sieg in einem schwachen Spiel gegen die Drittvertretung aus Ruhmannsfelden zeigte man endlich ein anderes Gesicht und startete gut in die Partie. Dennoch waren es trotz größerer Spielanteile und guter Tormöglichkeiten für unsere Spvgg (davon ein verschossener Foulelfmeter) die Gäste aus Grafling, die mit einem sehenswerten Freistoßtreffer mit 1:0 in Führung gingen. Doch im Vergleich zu den vorherigen Spielen behielt man dieses Mal die Oberhand und glich nur wenige Minuten später per Handelfmeter durch Marco Brüning aus. Auch in der zweiten Halbzeit gab man weiter den Ton an, vergab aber beste Torchancen. So dauerte es bis zur 83. Minute, ehe erneut Marco Brüning nach glänzender Vorlage von Jakob Schröder zum umjubelten und verdienten 2:1 Siegtreffer einnetzte.

Tore: 0:1 Danyon Kemper (27.), 1:1, 2:1 Marco Brüning (32./Elfmeter, 83.). Schiedsrichter: Rene Renger (Falkenfels). 120 Zuschauer.

TSV Aschenau 6:2 Spvgg Allersdorf

Die nächste derbe Auswärtsniederlage hagelte es beim TSV Aschenau. Erneut geriet man früh in der Partie in Rückstand und lag nach einer Viertelstunde bereits mit 3:0 zurück. Anschließend kam unsere Spvgg durch einen verwandelten Handelfmeter von Kevin Haimerl auf 3:1 heran. Kurz vor dem Seitenwechsel stellte die Heimmannschaft aber den alten Abstand wieder her. Auch nach dem Seitenwechsel war der TSV Aschenau die spielbestimmende Mannschaft und siegte auch in dieser Höhe verdient. Der zweite verwandelte Handelfmeter von Kevin Haimerl war dabei nur noch Ergebnis-Kosmetik.

Tore: 1:0, 2:0 Nicolai Reumann (5., 10./Elfmeter), 3:0 Martin Six (15.), 3:1 Kevin Haimerl (17./Elfmeter), 4:1 Martin Six (34.), 5:1 Simon Kerbl (52.), 5:2 Kevin Haimerl (70./Elfmeter), 6:2 Martin Six (81.). Schiedsrichter: Johannes Wallner (Steinach). 120 Zuschauer.

Spvgg Allersdorf 1:0 Spvgg Ruhmannsfelden III

In einer schwachen A-Klassen-Begegnung verpasste es unsere Spvgg trotz größerer Spielanteile und vielversprechenden Möglichkeiten bereits früh in der Partie in Führung zu gehen. So entwickelte sich ein von langen Bällen und Fehlpässen geprägtes zähes Spiel gegen tiefstehende Gäste aus Ruhmannsfelden. Einen langen Ball von Jakob Walter münzte Jakob Schröder kurz vor der Halbzeit schließlich in die 1:0 Führung um. Nach dem Seitenwechsel vergab unsere Spvgg bei unverändertem Spielverlauf noch beste Chancen, brachte die 1:0 Führung aber über die Zeit.

1:0 Jakob Schröder (38.). Schiedsrichter: Ernst Utrata (Hengersberg). 80 Zuschauer.

SV Achslach 6:0 Spvgg Allersdorf

Ein desolater Auftritt im Derby beim SV Achslach, das unsere Spvgg nur in den Anfangsminuten weitestgehend ausgeglichen gestalten konnte. Nach dem 1:0 hagelte es Großchancen für den SV Achslach, ehe man sich mit „nur“ 3:0 in die Halbzeit retten konnte. Doch auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf im Achslacher Dauerregen und so steht nach einer hitzigen Schlussphase mit zwei gelben Karten und zwei Zeitstrafen eine bittere, aber auch in dieser Höhe völlig verdiente Derby-Niederlage.

Tore: 1:0 Fabio Elvert (12.), 2:0 Daniel Hinkofer (13.), 3:0 Michael Müller (22.), 4:0 Daniel Hinkofer (52.), 5:0 Daniel Hinkofer (61.), 6:0 Michael Müller (65.). Schiedsrichter: Florian Raml (Riedlhütte). 150 Zuschauer.

Toto-Pokal Ndb. Ost / 3. Runde

Spvgg Allersdorf 4:2 TSV Aholming

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging unsere Spvgg früh in der Partie durch Kevin Haimerl mit 1:0 in Führung. Nach Chancen auf beiden Seiten glichen die Gäste aus Aholming zum verdienten 1:1 Pausenstand aus. In Hälfte zwei legte unsere Spvgg einen Zahn zu und ging durch Jakob Schröder erneut in Führung. Der zwischenzeitliche 2:2 Ausgleich konnte durch ein Eigentor umgehend wieder in eine Führung umgewandelt werden, ehe Kevin Haimerl in den Schlussminuten den Sack zumachte. Somit ist unsere Spvgg der letzte verbliebende A-Klassist im Toto-Pokal in der Region Niederbayern Ost.

Tore: 1:0 Kevin Haimerl (10.), 1:1 Heino Corintan (27.), 2:1 Jakob Schröder (50.), 2:2 Heino Corintan (58.), 3:2 Eigentor (62.), 4:2 Kevin Haimerl (89.). Schiedsrichter: Stefan Leng (Pankofen). 60 Zuschauer.

Spvgg Allersdorf 2:2 SV Gotteszell

Brisant verlief das Auftaktspiel in die neue Saison vor 200 Zuschauern zu Hause gegen die Gäste aus Gotteszell. In ereignisreichen ersten Spielminuten traf der SV Gotteszell zunächst die Latte, ehe Tobias Kopf unsere Spvgg quasi im Gegenzug und bereits in der 2. Spielminute mit 1:0 in Führung brachte. Im Laufe der 1. Halbzeit übernahm dann der SV Gotteszell das Kommando, dennoch hielt die Führung bis zum Seitenwechsel. In einer umkämpften 2. Halbzeit gelang den Gästen der Ausgleich per Elfmeter. Ca. 15 Minuten später folgte die umjubelte erneute Führung zur Philipp Gierl. Daraufhin erhöhte Gotteszell wieder den Druck, der mit dem späten Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit belohnt wurde.

Tore: 1:0 Tobias Kopf (2.), 1:1 Wolfgang Weidlich (FE/49.), 2:1 Philipp Gierl (62.), 2:2 Johannes Stangl (93.). Schiedsrichter: Patrick Fuchs (Frauenau). 200 Zuschauer.

Toto-Pokal Ndb. Ost / Turnier 14 Grafling

Spvgg Allersdorf 1:0 SV Schwanenkirchen

Das Auftaktspiel im Toto-Pokal Turnier 14 in Grafling konnte unsere Spvgg gegen den SV Schwanenkirchen mit 1:0 für sich entscheiden. Von Beginn an verbuchte man mehr Spielanteile, allerdings verbuchten beide Mannschaften gute Torchancen. In der 17. Minute war es Marco Brüning, der per sehenswerten Freistoß den entscheidenden Führungstreffer erzielte, der im Anschluss souverän verteidigt wurde.

Tor: 1:0 Marco Brüning (17.). 100 Zuschauer.

Spvgg Allersdorf 2:0 TSV 1980 Böbrach

In einer zähen Begegnung verpasste es unsere Spvgg trotz bester Chancen früh in der Partie in Führung zu gehen. So entwickelte sich eine unruhige Begegnung mit zu vielen Fehlern im Spiel. Erst kurz vor Schluss rettete Philipp Gierl mit seinem Treffer zum 1:0 unsere Spvgg vor der drohenden Punkteteilung. In der Schlussminute erhöhte Kevin Haimerl noch zum fälligen 2:0.

Tore: 1:0 Philipp Gierl (26.), 2:0 Kevin Haimerl (30.). 100 Zuschauer.

TSV Grafling 0:1 Spvgg Allersdorf

Im Endspiel um den Gruppen- und Turniersieg traf unsere Spvgg auf die Gastgeber aus Grafling. In einer schwungvollen und umkämpften Partie konnte man sich früh im Spiel gute Torchancen erarbeiten, die allerdings ungenutzt blieben. Eine Punkteteilung hätte dem TSV Grafling aufgrund der besseren Tordifferenz zum Turniersieg gereicht. Umso größer war der Jubel, als schließlich unser Spielertrainer Alexander Vogl nach einem Freistoß in der letzten Minute zum Turniersieg einnetzte.

Tor: 0:1 Alexander Vogl (30.). 100 Zuschauer.